IHR NOTAR

Dr. Johannes Fetsch

– Studium in Bonn, Fribourg (Schweiz) sowie an der Cornell Law School (USA)
– Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bonn (Institut für IPR undRechtsvergleichung)
– Doktorarbeit im internationalen Privatrecht und Europarecht
– 2003 Ernennung zum Notarassessor mit Ausbildung in Bonn und Leverkusen
– seit 2007 Notar in Euskirchen
– Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen
– verheiratet, drei Kinder

Veröffentlichungen

1. Eingriffsnormen und EG-Vertrag (Diss. Bonn), 429 Seiten, Tübingen 2002, besprochen in:

JZ 2002, S. 988-989 (Prof. Heinemann)
Nederlands Internationale Privaatrecht 2002, S. 301
The Annual of German and European Law 2003, S. 566-590 (Wiss.Ass. Weller)
Revue critique droit international privé 2004, S. 713-720 (Prof. Tsouca)
Common Market Law Review 2005, S. 1538-1541 (Prof. van Hoek)
IPRax 2002, 345 (Kurzbesprechung)

2. Grenzüberschreitende Gewinnzusagen im Europäischen Binnenmarkt, RIW 2002, S. 936-945

3. Der notarielle Binnenschiffskaufvertrag, RNotZ 2004, S. 449-460

4. Die Vereinbarkeit der HOAI mit der EG-Dienstleistungsfreiheit, NZBau 2005, S. 71-78

5. Kapitel 23 (Kartellrecht), S. 987-1019, in: Gebauer/Wiedmann (Hrsg.), Europäisierung des Zivilrechts (2005)

6. Die Belegenheit von Forderungen im Internationalen Erbscheinsverfahren – zur Ausle-gung und ratio von § 2369 Abs. 2 BGB, ZEV 2005, 425-427

7. Buchbesprechung: Reithmann/Martiny, Internationales Vertragsrecht, MittBayNot 2005, S. 28-39

8. Freiberufliche Gebührenordnungen und die Grundfreiheiten des EG-Vertrages, ZEuP 2005, S. 541-565

9. Auslandsvermögen im Internationalen Erbrecht – Testamente und Erbverträge, Erb-schein und Ausschlagung bei Auslandsvermögen, RNotZ 2006, S. 1-42 (Teil 1) und S. 77-117 (Teil 2 und Länderübersicht)

10. Buchbesprechung: Süß/Ring, Eherecht in Europa (2006), RNotZ 2006, S. 234-235

11. Die Erbausschlagung bei Auslandsberührung, MittBayNot 2007, S. 285-290

12. Kapitel 8, Internationales Schuldvertragsrecht, S. 381-396, in: Schotten/Schmellen-kamp, Das IPR in der notariellen Praxis, 2. Aufl. 2007

13. Buchbesprechung: Krafka/Willer, Registerrecht (2007), RNotZ, 2007, S. 430-431

14. IPR-Bezüge bei notariellen Kauf- und Übertragungsverträgen, RNotZ 2007, S. 456-475

15. IPR-Bezüge bei GmbH-Geschäftsanteils- und Unternehmenskaufverträgen, RNotZ 2007, 532-544

16. Zur Beurkundungsbedürftigkeit von Kaufverträgen über eine englische Private Li-mited Company, GmbHR 2008, S. 133-138

17. Hannes (Hrsg.), Formularbuch Vermögens- und Unternehmensnachfolge (2. Aufl. 2017):

Kapitel 3.10: Generationenübergreifende Zuwendungen
Kapitel 3.15: Unterhaltsrechtliche Rahmenvereinbarung

18. Die Rechtswahlfiktion in Art. 83 Abs. 4 EuErbVO, in: Ackermann/Köndgen (Hrsg.), Festschrift für Wulf-Henning Roth (2015), S. 107 – ff,

19. Die Rechtswahlfiktion in Art. 83 Abs. 4 EuErbVO: „Alte Testamente“ und „neues Recht“ bei Erbscheinanträge und Ausschlagungserklärungen, RNotZ 2015, 626-632

20. Dorsel (Hrsg.) Kölner Formularbuch Erbrecht, 2. Aufl. 2015, Kapitel 19: Testamente und Erbverträge bei Auslandsberührung

TEAM

Frau Ohlendorf

Notarfachangestellte

 

Frau Pierz

Notarfachangestelle

Frau Bremschmit

Notarfachangestellte

Herr Armutci

Notarfachangestellter

Frau Bierschenk

Notarfachangestellte

Frau Meyer

Auszubildende